Dussa ...

zuletzt erschienen

 

 AUF SCHRITT UND TRITT

 

Schattenfotografie von Bernhard Jott Keller

und eingestreuten Texten von
Nuë Ammann,

Nora Gomringer,

Hanno Rauterberg u.w.

 

Gebundene Ausgabe

120 Seiten, 24 (h) x 17 cm,

86 Abbildungen in Farbe zum Teil ganzseitig

Limitierte Auflage

 

 

ISBN: 978-3-922950-64-4

20,00 €

 

Pressestimme:

 

Ins Schattenreich entführt uns Bernhard Jott Keller, aber nicht in jenes der dunkel jenseitigen Welt, ins Reich der Toten, nein, er nimmt uns als fotografierender Fährmann mit auf eine Reise in die Farbe und das Licht, das ohne den Schattenwurf (im wahrsten Sinne des Wortes) nur die Hälfte wert wäre: Wo kein Schatten, da auch kein Licht. Keller entwirft ein flirrendes Lob des Schattens, konfrontiert uns mit flüchtigen Gespinsten, zeigt Wäsche beim Trocknen, als wär’s ein flatternder Scherenschnitt, findet auf Wänden wunderliche Linien, als könnte Cy Twombly sie dorthin gezaubert haben, und fotografiert sich selbst auf dem Rad, als hätte Giacometti das Gefährt samt Besitzer skulptural gelängt. Schatten kommen und gehen. Schatten wandern und Schatten tanzen. Wie schön, wenn einer darin Poesie entdeckt!

Moritz Holfelder

Bayerischer Rundfunk

Bayern2Radio

Inside:


 

AUF SCHRITT UND TRITT

AD OGNI PIÈ SOSPINTO

 

Schattenfotografie von Bernhard Jott Keller

Fotografia d'ombre di BJK

 

14 Blatt, 42 (h) x 30 cm, 14 Abbildungen in Farbe

Spiralbindung mit Aufhänger, Kartonrückwand 

 

Kalendarium deutsch/ italienisch

Calendario tedesco / italiano

 

ISBN: 978-3-922950-65-3

19,00 € zzgl. 3,00 € vers. Versand

 

Unterschiedlichste Schatten aus Wien, Oberstdorf, Venedig, Landsberg, Bregenz, Dießen, Peiting, Venedig, Winterthur, München, Oberammergau, Riesen, Deisenhofen begleiten Sie durch die Monate und Jahreszeiten 2021.

 

Monatsübersicht:


SEHEN GEHEN

Fotografien von Michael Schreiner


Gebundene Ausgabe

168 Seiten, 151 Farbabbildungn, 17 x 24 cm

Limitierte Auflage

 

Texte von Michael Schreiner

Fünf Gedichte von Max Sessner

 

ISBN 978-3-922950-63-9

                                                                                                               24,80 €

 

" ... Man kann einfach auch anders schauen. Sanfter. Genauer. Ins Bild gesetzt, gewinnen der verlorene Schuh, Papierfetzen und Farbschlieren Würde und Eigenart zurück. Und sie werden, im besten Fall, so wie hier in diesem Buch, zum Singen gebracht."

Christian Imminger

 

Inside:

Pressestimmen:

 

Michael Schreiner schaut genau hin – auch dann, wenn es nichts zu sehen gibt. Schatten an Hauswänden, Abfall auf der Straße, eine Badelatsche im Seerosenteich: Der Journalist und passionierte Streuner aus Augs-burg fängt als Fotograf melancholische, aber auch humorvolle Motive des Achtlosen, Verfallenden und Beiläufigen ein. Eine Auswahl ist nun in dem kleinen Band „Sehen Gehen“ (Dussa Verlag, 168 Seiten, 24,80 Euro) zu finden, kombiniert mit Gedichten von Max Sessner: ein Plädoyer dafür, mit offenen Augen durch die Welt zu gehen.

Martina Ulrich, Südwest Presse

 

"Der Titel "Sehen Gehen" beschreibt nicht nur die Art der Fotografie, die für Schreiner typisch ist, weil sie während des Gehens durch die Straßen beim genauen Hinsehen entsteht und damit nicht selten Serielles gebiert: Rinnsteinbilder, Schaufensterspiegelungen, Plakatschichtablagerungen an Litfaßsäulen ... Dieses Spa-zieren mit offenen Augen fürs Detail, für das Leben der Alltagsdinge, beschreibt der ja auch journalistisch über Fotografie und Kunst scheibende Schreiner in einem Begleittext als seine bevorzugte Daseinsform. Bereichert wird der Band durch sich stimmig ins Blicken vertiefende Gedichte von Max Sessner. Ein eigenes Fotokapitel ist Schreiners Aufnahmen aus Manila gewidmet, Zeugnisse zufälliger Zeichen auf Wänden. Aber nicht nur hier gilt: Wer blättert, guckt sich fest, lernt das Hinsehen neu -und wird fortan selbst wohl anders durch die Straßen gehen."

Wolfgang Schütz, Augsburger Allgemeine

 

"Michael Schreiner ist für mich ein Wilhelm Genazino mit der Kamera: Aufmerksam für die kleinen Dinge des Alltags, die Zufallsfunde, die skurrilen Momente. Mit einem Blick buchstäblich für das, was vor unserer Nase, was auf der Straße liegt, und doch so oft unbeachtet bleibt (...)"

Birgit Böllinger

Büro für Text und Literatur 

Den vollständigen Text lesen sie hier:

 

https://birgit-boellinger.com/2020/09/21/michael-schreiner-sehen-gehen/ 


VERBORGENE SCHÖNHEITEN

 

Fotografien von Bernd Sannwald


Gebundene Ausgabe

80 Seiten, 70 Farbabbildungen, 30 x 30 cm

Limitierte Auflage

 

Texte von Barbara Borretty

und Sabine Hummel

  

ISBN 978-3-922950-61-5

33,00 €

 

 

"Mach sichtbar, was vielleicht ohne dich nie wahrgenommen worden wäre."

                                                        

                                                                                                                        Robert Bresson

Inside:

Stimmen zum Buch:

 

"Beeindruckende Bilder von subtiler, vielfältiger Schönheit mit hohem künstlerischem Wert. Interessante Sichtweisen auf Dinge, die uns zwar alltäglich begegnen, die durch die Sichtweise des Fotografen Sannwald eine neue Wahrnehmung erhalten."

 

Hermut Oppenheim

 

"Doch es sind Fotos, scharf und gut ausgewählt mit dem "Auge" gemalt und belichtet in der Kamera und vergrößert im klassischen Entwicklungsverfahren. Einmalig, noch nie gesehen und in meinem Gedächtnis fest verankert. Einfach zu empfehlen, gerade jetzt vor Weihnachten, wo gute Qualität und ein anspruchsvolles Geschenk gefragt sind."

J. Dikmayer


vagues   wellen   waves

 

Fotografien und ein Text (dreisprachig)

von Moritz Holfelder


Gebundene Ausgabe

64 Seiten, 32 Farbabbildungen, 29 x 21 cm

Limitierte Auflage

ISBN 978-3-922950-62-2

18,00 €

 

50 Exemplare der Auflage sind numeriert, handsigniert

und gibt es als Vorzugsausgabe

mit einer eingelegten Originalfotografie

ISBN 978-3-922950-62-2

68,00 €

 

 

Moritz Holfelder has a very high degree of observation quite apart from what you mean to see at the first look. 

(Moritz Holfelder ist ein raffinierter Beobachter, der mehr sieht als Sie auf den ersten Blick zu erkennen glauben.)

 

John Berger (1926 - 2017)     

Inside:


Spaziergänge durch Diessen am Ammersee

Texte von Thomas Raff
Fotografien von Bernhard Jott Keller

 

152 S. broschiert, fadengeheftet

200 Farbabbildungen, 21 x 12 cm

herausnehmbare Wanderkarte im Umschlag

ISBN 13: 978-3-922950-51-6
12,90 €

 

 

 

3. nochmals aktualisierte Auflage lieferbar


Wie früher die Flüsse


Moritz Holfelder, Worte · Bernhard Jott Keller (BJK), Zeichnungen
50 Texte treffen auf 50 Zeichnungen
mit einem Nachwort von M.H.
112 Seiten, 15 x 10,5 cm, Farbdruck auf Munken Pure, Fadenheftung offener Buchrücken, limitierte, numerierte und signierte Auflage

25 Exemplare als Vorzugsausgabe mit einem herausnehmbaren Original

Die Standardausgabe und nur noch wenige der Vorzugsausgabe sind lieferbar.

 

ISBN: 978-3-922950-60-8
15,00 € (D) 15,50 € (A) Vorzugsausgabe: 65,00 € (D) 66,90 € (A)

Aus dem Nachwort:

 BJK skizzierte zwischen dem 24. und dem 31. Dezember 1999 die letzten acht Tage des alten Jahrtausends, die sogenannte "Stille Zeit" zwischen Weihnachten und Sil-vester (...) Auf unaufgeregte Art und Weise dokumentierte er, wie ein Millennium ausklingt (...) Eine der flüchtigen Zeichnungen zeigt eine Glühbirne, daneben geschrieben das Wort "Licht"

15 Jahre später holte BJK diese Skizzen wieder hervor – und fragte mich, ob ich nicht Lust hätte, sie mit ein paar Worten zu ergänzen, keineswegs in einem illus-trativen Sinn, sondern assoziativ die Welt der zeichnerischen Beobachtungen und der knapp umrissenen Bildräume ergänzend. Weiter denkend. Öffnend. Kontrastie-rend. Mir war bald klar, dass dies nur in einer vergleichbar strengen Versuchsanord-nung möglich wäre. (...) auf die acht Tage, in denen die Zeichnungen entstanden, mit den knapp acht Stunden einer Zugfahrt von München nach Hamburg zu reagieren (..)

 

     TEXTPOSTKARTEN

Marcel Beyer

Büchner-Preisträger 2016
Text-Postkarte Nr. 12


Karl Riha
Text-Postkarte Nr. 03


Friederike Mayröcker
Text-Postkarte Nr. 11


Stefan Hirsch
Text-Postkarte Nr. 12

BILDPOSTKARTEN

Jennifer Battaglia
Lichtblick im Schatten des Hochwassers, 2013

Venedig-Edition 2011


Andreas Rumland
Terminal II B, 2010, 110 x 170 cm
Sonderformat 18,5 x 12,5 cm


Carolina C. Kreusch
Saugs, 2009, 44 x 54 cm


Herbert Stahl 

Statue/ Chiemgau, 

Christo ist überall, XVI