Blick auf den allgäu-tirolerischen Grenzberg
Blick auf den allgäu-tirolerischen Grenzberg

Über den Verlag

Manchem Sprachkundigen mag der Verlagsname bereits verraten, daß „Dussa“ aus dem Allgäuer Dialekt kommt und soviel wie „draußen“ bedeutet, was den Standort des Verlags außerhalb des etablierten Verlagswesens be-schreibt.

 

Der unabhängige Verlag, der Silvester 1980 im Kreise von Freunden gegründet wurde, ist offen für die verschiedensten Arten von Wörterbüchern, Künstler-büchern und -katalogen, Bilderbüchern, ernsten, ko-mischen oder auch experimentellen aus dem weiten Bereich der Kultur.

 

Die Titel erscheinen meist in kleinen Auflagen, manchmal auch als numerierte und von den Kün-stlern handsignierte Ausgaben oder auch als “books on demand”.

 

Mit Verlagsbeginn wurde der „Kleinste Kunstkalen-der der Welt“ als Periodikum 25 Jahre erfolgreich aufgelegt. Künstler verschiedener Richtungen erhiel-ten die Gelegenheit, die Monatsbilder für den jewei-ligen Jahrgang zu entwerfen.

 

 

Besonders wichtig ist dem Verlag immer die offene Zusammenarbeit mit den Künstlern, den Autoren-Innen und die Unterstützung bei der Umsetzung ihrer Vorstellungen.

Wer verbirgt sich dahinter

 Ein loser Verband meist freier Mitarbeiter aus Kunst und Kultur.